Der New Yorker Korrespondent Johannes Hano hat bis

Der New Yorker Korrespondent Johannes Hano hat bis zuletzt behauptet, dass ein US-Präsident eine Wahl verschieben könnte. Das ist nachweislich falsch. Spätestens seit gestern dürfte Hano eines Besseren belehrt sein: