Schade, dass Heimathorst noch nicht im 21. Jahrhundert

Schade, dass Heimathorst noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen ist und sich wieder von Twitter verabschiedet hat.
An ihn&sein Blockadeministerium richten sich unsere Forderungen heute&jeden weiteren Tag ohne Aufnahme Geflüchteter aus Griechenland.